Bootsbauer aus Leidenschaft

Ein warmer Juliabend, ruhige See. Sie steigen ins Boot, schalten den Motor ein und brechen auf zu neuen Abenteuern. Die Landschaft zieht vorbei, es riecht nach Salzwasser, das Funkeln der Wellen erstreckt sich bis zum Horizont, wo die Sonne langsam untergeht. In diesem Augenblick ist alles möglich, und die Alltagssorgen sind weit, weit entfernt. Die Zeit scheint stillzustehen… Aus Momenten wie diesem wurde unsere Leidenschaft für Bella-Boote geboren.

Die Geschichte von Bella begann 1960 mit einem 12-jährigen Jungen, den es aufs Meer zog. Von seinem knappen Taschengeld kaufte er Sperrholzplatten und Leisten, um ein Kanu zu bauen. Es wurde noch im selben Sommer fertig, und die Begeisterung des Jungen für das Wasser wurde noch größer. Sein Name war Raimo Sonninen.

Carl Olof Wiik, ein Bootsfabrikant aus Loviisa in Südfinnland, beauftragte Sonninen Ende der sechziger Jahre mit dem Bau eines Rennkatamarans der E-Klasse. Als Lohn erhielt der junge Bootsbauer die Formen und Materialien für ein Finnspeed 430 T. Es war das erste Motorboot mit Windschutzscheibe, das Sonninen baute, gedacht als Wasserski- und Hobbyfahrzeug. Die Produktion des Glasfaserbootes begann im Herbst 1970. Sonninens damalige Freundin schlug vor, es Bella 430 T zu nennen, und der Firmenname Bella-Veneet war geboren – heute international bekannt als Bella Boats.

Die ersten 23 Boote wurden nach Iisalmi und Kuopio verkauft. Erst Nummer 24 behielt Sonninen selbst und genoss eine verdiente Urlaubswoche auf dem Wasser, bevor er sein Technikstudium an der Fachhochschule Kuopio antrat.

So begann Ramis Karriere als Bootsfabrikant. Vier ereignisreiche Jahrzehnte später ist Bella Boats mit den drei Modellreihen Bella, Flipper und Aquador der größte Bootshersteller Finnlands.

Die Leidenschaft ist dieselbe geblieben. Das Wichtigste an jedem Ziel ist der Weg dorthin – bei jedem Wetter.

Bella-Veneet Oy

Väliköntie 10
70700 Kuopio

Tel. +358 17 288 3800
Fax. +358 17 281 1650

Raimo Sonninen, CEO
raimo.sonninen@bellaboats.fi